All Inclusive – Sorglos, entspannter Urlaub

In den letzten Jahren ist die Tendenz vor allem in den beliebten Urlaubsgebieten hin zum „All Inclusive“-Angebot nicht mehr von der Hand zu weisen. Immer mehr Anbieter, bieten ihren Kunden unglaublich günstige Konditionen in diesem Bereich. All inclusive Urlaub bedeutet Entspannung pur und man kann (außer man möchte spezielle Massagen oder ähnliches) den gesamten Urlaub genießen, ohne auch nur ein einziges Mal das Portmaine zücken zu müssen. Ein unbezahlbar gutes Gefühl!

Für wen lohnt sich All Inclusive Urlaub?

Das pauschal zu sagen, ist gar nicht so einfach, da es immer auf die Gewohnheiten ankommt, die ein Urlauber an den Tag legt. Wenn du eher der Typ bist, der den ganzen Tag unterwegs ist und zwischendurch immer wieder Snacks im Supermarkt in der Stadt kauft und erst spät abends nach dem Feiern wiederkommt, dann lohnt sich der Aufpreis natürlich nicht wirklich. Wenn du aber die meiste Zeit im Hotel verbringst und dort deine Tage genießt, dann lohnt es sich durchaus, denn zwischendrin immer wieder Essen und Trinken für Lau nachholen ist eine schöne Sache. Außerdem ist ein Vorteil, dass man die Kosten für die Reise ziemlich genau planen kann, da man außer für Zusatzleistungen und Mitbringsel kein Geld mehr ausgeben muss.

Kultur- vs. Erholungsreise

Wie du im letzten Absatz sicherlich schon herauslesen konntest, ist es tendenziell weniger sinnvoll bei einer Städte- oder Kulturreise ein All Inclusive Angebot zu buchen, da man dieses nicht ausreichend nutzen kann, wenn man einen Großteil seiner Zeit außerhalb der Anlage verbringt.

Verschiedene Abstufungen

All inclusive bedeutet nicht gleich all inclusive. Mittlerweile haben sich verschiedene Abstufungen entwickelt, die oft Ähnliches meinen, aber auch teilweise explizit Dinge ausschließen.

All Inclusive Standard

Hierbei wird das erfüllt, was der Kunde erwartet, wenn er die Worte all inclusive hört. Es gibt morgens, mittags und abends ein ausgiebiges Buffet (oder Essen in Restaurants) und zwischendrin auch noch Snacks. Den ganzen Tag über haben verschiedene Bars geöffnet, an denen man sich nach Belieben Getränke holen kann (alkoholisch, wie auch nicht alkoholisch).

All Inclusive light

Hier sind die Leistungen des Standards etwas gekürzt, wobei das meist nicht wirklich dramatisch ist. Es gibt dann zum Beispiel nur während des Essens kostenlose Getränke oder es werden alkoholische Cocktails nur gegen einen Aufpreis serviert. Dort solltest du genau schauen, was enthalten ist und dann abwägen, ob dies ein Kriterium ist, welches entscheidend für dich ist.

All Inclusive

Persönliche Entscheidung

Ob du dich nun für eine Buchung mit all Inclusive entscheidest, oder doch lieber bei der Halbpension bleibst, das musst du selbst entscheiden. Du solltest in jedem Fall den gebotenen Mehrwert mit dem draufgezahlten Preis ins Verhältnis setzen und dir überlegen, ob es dir das Wert ist.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen